Weitere Eindrücke über die Jugendbibeltage 2009 in Tuningen sind unter Bilder zu finden. 

Jugendbibeltage in Tuningen 2009

Die "Jugendbibeltage" sind für viele junge Menschen aus ganz Deutschland und den Niederlanden bereits zu einem besonderen Höhepunkt im Jahr geworden.
Mit Tuningen (liegt in Süddeutschland) und Sommer verbinden sie eine von Gott gesegnete Zeit des Bibelstudiums, gemeinschaftlichem Gebet und Gesang. Lange freut man sich auf die Jugendbibeltage und als Teilnehmer kann man sicher bestätigen, dass sie wieder einmal viel zu schnell vorüber gingen. Dennoch, wie schön ist es die Segnungen Gottes in den Alltag, in unserem praktischen Gottesdienst, mitnehmen zu dürfen!

Die vergangenen Jugendbibeltage fanden vom 2. bis 5. August statt. Die kleine Gemeinde in Tuningen hat sich in diesem Jahr das dritte Mal infolge bereit erklärt, diese Ferientage für die Jugendlichen durchzuführen. Wir alle waren von der Teilnehmerzahl ziemlich überrascht. Waren es im ersten Jahr noch ca. 30 Teilnehmer, so haben in diesem Jahr etwa 90 Jugendliche, mit dem Ziel mehr von Jesus Christus zu lernen, an den Jugendbibeltagen teilgenommen.

Nach der kurzen Kennenlernrunde und einigen Zeugnissen am Sonntag Nachmittag blickten wir voller Erwartung auf die bevorstehenden Tage des Beisammenseins. Was werden die Themen sein? Wird Gott uns wieder so reich segnen, wie in den vorigen Jahren?

Jeder Tag begann mit einer gemeinsamen Morgenandacht, welcher sich zwei 90-minütige Unterrichtseinheiten anschlossen. Der Nachmittag war ähnlich und wurde mit Gebet abgeschlossen.

Das erste und grundlegende Thema hieß: Welche Stellung nimmt Christus in deinem Leben ein? Die Devise lautete "Sei ganz SEIN oder lass es ganz sein". Mit diesem Ausspruch lässt sich in kurzen Worten der Inhalt der Jugendbibeltage 2009 prägnant zusammenfassen. Vielleicht klingt die Aussage etwas hart? Nein, Gott möchte, dass wir ihm ganz dienen und hält für jeden eine Geistesfülle bereit. Es gibt bei ihm keine halben Christen. Er weiß auch, dass jeder Mensch anders beschaffen ist und weil Seine Liebe alles übertrifft, würde er niemals etwas von seinen Kindern erwarten, was nicht mit seiner Hilfe erfüllt werden könnte. Ist JESUS deine Nummer 1 im Leben, kannst du mit IHM ein Siegesleben über die Sünde führen! Um die lauernden Gefahren früh zu erkennen, wurde uns in einem Vortrag das Angebot der Welt vorgestellt. Aus Epheser 6 lernten wir in einer weiteren Stunde die ganze Waffenrüstung kennen, die uns Gott zur Verfügung gestellt hat. Machen wir uns diese zu Eigen, können wir gegen alle "listigen Anläufe des Teufels" (Eph. 6,11) bestehen. Weiter hörten wir über die Gemeinde Gottes und Christus in der Gemeinde. Wir beleuchteten in einem anderen Thema die Bedeutung der Heiligung für unser Leben und des beständigen Gebetes. Beter sind Wundervollbringer!


Die Unterrichtsthemen wurden teilweise im gemeinsamen Gespräch und in Gruppen erarbeitet. Zahlreiche Fragen der Jugendlichen ließen es nicht zu, den gut durchdachten Stundenplan zeitmäßig einzuhalten. Die mithelfenden Brüder aus den Gemeinden Eppingen, Gifhorn, Herford, Kirchberg und Tuningen waren sogar bereit, außerplanmäßig die Beantwortung bis in den späten Abend fortzuführen. Das deutet nicht nur auf die Anzahl der gestellten Fragen hin, sondern auch auf das große Interesse der Teilnehmer, die anhand Gottes Wort wissen wollten, welche Stellung man als Christ einnehmen sollte. Wenn selbst die Bibel dir keine direkte Antwort auf deine Frage gibt, darfst du unseren Vater im Himmel um die Beantwortung derselben bitten. Manchmal werden wir aber auch erkennen müssen, dass es für unser Gottdienen nicht immer entscheidend ist, eine Antwort auf jede Frage zu kennen.


Wir dürfen Gott für die Brüder dankbar sein, der es ihnen ermöglicht hat diese Jugendbibeltage durchzuführen. Darüber hinaus aber auch für die hervorragende Verpflegung von Früh bis Spät durch die Geschwister der Gemeinde in Tuningen. Wie perfekt auch alles organisiert war, so wären doch diese Tage der Zusammenkunft nichts weiter als ein nettes Beisammensein, wenn nicht Gott gegenwärtig gewesen wäre. Ich persönlich bin Gott sehr dankbar für diese Tage der Erbauung und hoffe, dass sie auch jedem Teilnehmer eine Ermutigung waren, Gott im Alltag treu zu sein.

Wenn du, lieber Leser, diese Tage miterleben konntest, wünsche ich dir, dass dir etwas von den Jugendbibeltagen 2009 zum ewigen inneren Gewinn dienen konnte.

M. Heine