Weitere Eindrücke über die Jugendbibeltage 2010 in Tuningen sind unter Bilder zu finden.

Jugendbibeltage in Tuningen 2010

Auch in diesem Jahr durften sich die Jugendlichen aus verschiedensten Gemeinden Gottes in Deutschland wie Eppingen, Kirchberg, Pforzheim, Bösingen, Gifhorn, Hamm, Herford und auch Landgraaf und Leeuwarden in Holland zu den Jugendbibeltagen vom 31.07. – 04.08.10 in Tuningen treffen.

Vom Sonntag, der mit dem üblichen Gottesdienst begann, abgesehen, leitete ein gemeinsames Frühstück jeden Tag ein. Danach versammelten wir uns zur Morgenandacht. Mit kleinen Zwischenpausen hatten wir dann am Vormittag zwei, jeweils eineinhalb Stunden andauernde Unterrichtseinheiten. Nach gemeinsamem Mittagessen und einer längeren Pause ging es am Nachmittag mit einer längeren Unterrichtsphase von drei Stunden weiter. Allerdings wurden diese Nachmittagsstunden mehr gemeinsam gestaltet. So fand eine Kennenlernrunde statt, eine Gruppearbeit zum richtigen Bibelstudium und eine Fragestunde. Nach dem gemeinsamen Abschluss aßen wir noch zu Abend. Aber da die Zeit am Nachmittag oft nicht ausreichte, um das angefangene Thema abzuschließen, trafen wir uns nach dem Abendessen erneut, um uns noch weiter auszutauschen.

Da im Vergleich zu früher die diesjährigen Jugendbibeltage über einen längeren Zeitraum stattfanden, hatten wir am Dienstagnachmittag die Möglichkeit, einen Ausflug zu unternehmen. Wir konnten uns zwischen vier verschiedenen Aktivitäten für eine entscheiden. Am Abend trafen sich alle Gruppen zum Abendessen auf einem Grillplatz. Mit einer Andacht und gemeinsamem Lieder singen klang der Abend aus.

Besonders gesegnet war die Abschlussandacht am Mittwochnachmittag. Eigentlich war nur eine Stunde eingeplant gewesen, aber sie dauerte noch länger, da wir viel gesungen haben und vor allen Dingen Zeugnisse hören durften, in denen bezeugt wurde, dass Gott zu Bekehrung, Heiligung und dem ganzen Ablauf der Tage seine Gnade gegeben hatte.

V. Klatt

 

Übersicht über die Themen:

Samstag, 31.07.10


Morgenandacht:

Die Besonderheit der Bibel
2. Tim. 3,16-17

1. Unterrichtsstunde:
Erwartungen an die Bibeltage

Die Erwartungen lassen sich wie folgt zusammenfassen:
1. Gottes Wort besser kennen lernen

2. Gottes Segen und Gegenwart

3. Stärkung des geistlichen Lebens / Gott näher kennenlernen

4. Anweisungen und praktische Tipps für das tägliche Leben

5. Gemeinschaft

6. Antwort auf Fragen / ansprechende Themen

2. Unterrichtsstunde:
„Was erwartet Gott von uns?“
Apg. 9,6

 

Sonntag, 01.08.10


Gottesdienst:

Der Geist der Wahrheit
Joh. 14,17

Nachmittags:
Gruppenarbeit zum Thema „Bibelstudium“

Im Zentrum unserer Bibelarbeit stand der Vers aus Apostelgeschichte 1,8:

Wir bekamen wertvolle Ratschläge und Anleitungen mit, um die Bibel besser studieren und verstehen zu können.

 

Montag, 02.08.10


Morgenandacht:

Die weltliche und die göttliche Weisheit
> 1. Kor. 1,18-24

1. Unterrichtsstunde:
Keiner lebt sich selber – Leben wir, so leben wir dem Herrn

2. Unterrichtsstunde:
Der Segen der persönlichen Weihe
Römer 12,1

 

Dienstag, 03.08.10


Morgenandacht:

„Habe ich Sehnsucht nach Gott“
> Psalm 63

1. Unterrichtsstunde:
Die Gesinnung Christi
Philipper 2,1-11

2. Unterrichtsstunde:
Was würde Jesus tun?
Philipper 2,5

 

Mittwoch, 04.08.10


Morgenandacht:

Umgang mit Anfechtungen im Glauben
> Jakobus 1,2-4

1. Unterrichtsstunde:
Wie komme ich vorwärts?
Eph. 3,16 + Philipper 2,12-14

2. Unterrichtsstunde:
„Was hält dich auf?“
1. Mose 24,56