Weitere Eindrücke der Versammlungen vermitteln einige Bilder oder auch Predigten, die zum Download bereit stehen.

Rückblick Pfingsten 2011

Wie jedes Jahr versammelten sich viele Gemeinden aus ganz Deutschland und Holland im Herforder Schützenhof, um gemeinsam Pfingsten zu feiern.

Zu diesem besonderen Anlass wurde Br. Semenjuk aus Kanada als Gastprediger eingeladen, der für die Feiertage das Motto wählte:

"Siehe, ich bin bei euch alle Tage bis an der Welt Ende"

(Mt. 28,20)

Bei den sieben Pfingstgottesdiensten, die alle mit Orchester und Chor eröffnet wurden, war der große Saal gefüllt von Menschen, die Gottes Wort hören wollten.

Der zentrale Gedanke im einleitenden Gottesdienst am Samstagmorgen war die Bibel, welche die einzige Richtschnur in Glaubensfragen ist und nach der Kinder Gottes leben. Menschliche Gesetze, Regeln und Vorstellungen können die Einheit der Kinder Gottes in Gefahr bringen, deshalb ist es wichtig, in Bezug auf göttliche Lehre und Lebenswandel die Bibel als Ratgeber zu betrachten.

In der Mittagspause am Samstag machten sich die Jugendlichen wie jedes Jahr auf den Weg zur Herforder Innenstadt, um dort anderen Menschen die frohe Botschaft durch Lieder und eine kurze Ansprache zu übermitteln, wobei auch Einladungen zu den Gottesdiensten ausgeteilt wurden.

Unter anderem boten die Mittagspausen gute Gelegenheiten, die einzelnen Besucher willkommen zu heißen und sich mit ihnen zu unterhalten.

Der Kindergottesdienst am Sonntagmittag fand in der Schützenhofer Parkanlage unter freiem Himmel statt. Hier wurde auf einfache Art und Weise gezeigt, dass wir sündige Menschen verloren gehen, wenn wir nicht Jesus, die einzige Brücke zu Gott, als unseren Freund annehmen.
Der Jugendgottesdienst, zu dem sich über 300 junge Menschen versammelten, stand unter dem Leitgedanken "Durchhalten - Durchgehalten" und ermutigte sie, bis zu Ende ihres Lebens an Gott festzuhalten. Auch wurden viele Lieder gesungen und einige Jugendliche erzählten Erlebnisse, wo sie besonders Gottes Nähe und Hilfe erfahren hatten.

Der Abschlussgottesdienst am Montag hatte das Thema "Ihr sollt meine Zeugen sein". Diese Ansprache gab uns Anregungen, wie wir auf einfache Weise von unserem Herrn Jesus zeugen und dadurch anderen Menschen eine Hilfe sein können, zu Gott zu finden.

Wir danken Gott für das sehr segensreiche Pfingstfest 2011!

Jennifer W. & Silvia L.