Weihnachtsgeschenk vom Himmel

Lukas 2,10 - Monatsvers Dezember


Und der Engel sprach:

"Fürchtet euch nicht! Siehe ich verkündige euch große Freude, die allen Menschen widerfahren wird."





Was erwartest Du eigentlich vom Weihnachtsfest?

Wer kennt das nicht? Es ist doch jedes Jahr dasselbe: Plötzlich steht der 1. Advent vor der Tür und das Hetzen und Jagen beginnt. Weihnachtsdeko im Haus verteilen, Weihnachtskarten schreiben, Geschenke besorgen und schließlich das Festessen vorbereiten... Die Aufzählung ließe sich nahezu beliebig fortsetzen.

Oft hört man die Menschen in diesen Tagen klagen, wie sehr sie doch im Stress versinken. Da kann einem doch wirklich die Vorfreude auf das Weihnachtsfest vergehen, oder? Aber schließlich will man doch den anderen in nichts nachstehen, und zumindest in diesen Festtagen sollte alles ganz stilvoll und harmonisch ablaufen.

Sind die Feiertage dann vorüber, verfällt man wieder dem gewohnten Alltagstreiben. Doch: ist das wirklich der wahre Sinn des Weihnachtsfestes? Kennen wir in unserem Land noch die frohe Weihnachtsbotschaft, die uns doch etwas ganz anderes vermitteln will? Es ist erschreckend, wie aktuell gerade in der heutigen Zeit das Wort aus Johannes 1,11 ist:

"Er, Jesus Christus, kam in sein Eigentum; und die Seinen nahmen ihn nicht auf.".


Wie traurig! Hat Gott doch durch seinen Sohn Jesus Christus einen ganz anderen Plan mit den Menschen. Er möchte sie so gerne mit tiefem Frieden im Herzen und wahrer, ewiger Freude füllen, und ihr ständiger Begleiter und Helfer sein.

Hast Du, lieber Leser, dieses großartige Weihnachtsgeschenk vom Himmel schon persönlich in Anspruch genommen? Wir würden uns freuen, Dich in den Weihnachtstagen in unserer Mitte begrüßen zu dürfen, um einmal tiefer darüber nachzudenken. Gib Deinem Weihnachtsfest doch einen tieferen Sinn!

Herzlichen Willkommen!