Der Gewinn der Gottseligkeit

1. Tim. 6,6 - Monatsvers Juni

„Es ist aber ein großer Gewinn, wer gottselig ist...“!

Das Wort „Gottseligkeit“ ist ein Wort, das im Alltag selten in seiner Form Gebrauch findet, worüber aber die Bibel sehr oft spricht. Was ist Gottseligkeit oder das „gottselig sein“? Allgemein wird damit verstanden, dass ein Mensch nach seinem Tod selig ist, weil man annimmt, das die Seele nun bei Gott im Himmel ist. Oder es bezeichnet eine besondere Frömmigkeit bei einem Lebenden. Ist das alles?

In erster Linie wird uns dadurch der geistliche Stand eines Menschen – und somit einer Seele – beschrieben, der sich durch einen persönlichen Wandel nach Gottes Willen auszeichnet. Von Kornelius heißt es: „Der war gottselig...“! (Apg. 10,2)

Gottseligkeit ist daher ein Zustand des menschlichen Herzens, der vieles Wertvolle beinhaltet. Es schließt ein:

Gott zu kennen und von ihm erkannt zu sein,
Gott zu lieben und von ihn geliebt zu werden,
Gott freiwillig zu dienen und selber reichlich beschenkt zu werden,
Gott in Ehren zu halten und dennoch wertvoll in seinen Augen zu sein.

Es bedeutet, in Gott sicher und geborgen, glücklich und zufrieden zu sein. Insbesondere, weil man los und frei von eigener Sünde ist. Ganz unbelastet! Es ist ein reiner Zustand der Seele, der Gott gefällt und welcher sich immer in der Tat, in der Praxis zeigt. Gottseligkeit enthält Ehrfurcht Gottes und Liebe Gottes aus Wohlgefallen an Jesus Christus und seinen Geboten. Keiner sollte sich mit etwas weniger als der Gottseligkeit zufrieden geben, weil sie so überaus wertvoll und wichtig für unser Leben und Sterben ist.

Wie sieht`s bei dir aus? Welchem „Gewinn“ gehst du nach? Hast du schon den „Reichtum der Gottseligkeit“ im Glauben ergriffen? Ist dir bewusst, dass du durch das Handeln gegen Gottes Angebot dir selber und anderen schadest?! Jesus Christus ist auch für dich da!

Wer sich Jesus Christus zuwendet und an ihm bleibt, der hat den Gewinn der Gottseligkeit, einen echten Reichtum des Herzens. Nimm Gottes Angebot an!

Lies Jes. 45,22: Wendet euch zu mir, so werdet ihr selig, aller Welt Enden; denn ich bin Gott, und keiner mehr.