Dankbar in allen Dingen

1.Thess. 5,18 - Monatsvers Oktober

„…seid dankbar in allen Dingen; denn das ist der Wille Gottes an euch!“

Danken – der Apostel Paulus weist die Gemeinde zu Thessaloniki darauf hin, zu jeder Zeit dankbar zu sein. Er betont dies besonders, indem er noch hinzufügt:“…denn das ist der Wille Gottes!“



Gott will, dass wir ihm immer und zu jeder Zeit für alle Dinge dankbar sind. Ja  - aber ist das denn möglich?
Im Leben kommt es sehr oft auf die Perspektive an, von der aus wir etwas betrachten. Sehen wir zuerst nur Schatten, können diese sehr schnell verschwinden, wenn wir den Standort wechseln.
Genauso ist das mit dem Danken, wir können danken

- für die Steuern, denn das bedeutet, dass wir Arbeit haben

- für die zu eng gewordene Kleidung, denn es zeigt, dass wir genug zu essen haben

- für den Rasen der gemäht, für das Fenster das geputzt werden muss, denn das    heißt, dass wir ein Zuhause haben

- für die Parklücke in der hintersten Ecke, denn das bedeutet, dass wir überhaupt ein Auto besitzen

- für den Kleidungsberg zum Bügeln, denn das bedeutet, dass wir genug zum Anziehen haben

- für den Wecker, der schon so früh am Morgen klingelt, weil es bedeutet: Mir wurde ein neuer Tag von Gott geschenkt – und vieles mehr…


Es schrieb einmal jemand:
„Was wäre wenn du heute nur mit den Dingen aufgewacht wärst, für die du Gott gestern gedankt hast!?“

Was wäre wenn?

„…seid dankbar in allen Dingen, denn das ist der Wille Gottes in Christo Jesu an euch!“