Täter des Wortes

Jakobus 1,22 - Monatsvers September

Es genügt aber nicht, dieses Wort nur anzuhören. Ihr müsst es in die Tat umsetzen, sonst betrügt ihr euch selbst!

Wie benimmt sich ein wahrer Christ?
Unter dieser Überschrift fragt der Autor eines Artikels in der Evangeliums Posaune (...mehr) zum Thema „Praktisches Gemeindeleben“, wie wir zu Tätern der Bibel werden, wie wir ganz praktisch als Christen leben können.

In einer kurzen Zusammenfassung sollen hier die Gedanken erwähnt werden, die der Autor im Brief an die Römer (Kapitel 12) gefunden hat.
1. Fleißig – ein Christ sieht die Aufgaben, die er hat, und führt diese gewissenhaft aus.
2. Brennend im Geist – ein Christ hat den Eifer und die Bereitschaft, helfend anzupacken.
3. Fröhlich und freudig – und dies unabhängig von seiner Lage, da er sich geborgen und Gott weiß.
4. Geduldig – ein Christ lernt es, mit Ausdauer eine Sache zu verfolgen, auch wenn es ihm schwer fällt.
5. Bereit, zu vergeben – Entschuldigungen annehmen und Streitpunkte vergessen.
6. Mitleid – Anteil am Leben anderer nehmen, egal ob in Freude oder auch in Leid.
7. Unparteiisch – ein Christ bevorzugt nicht einige Menschen, bei ihm sind alle gleich wert.
8. Demütig – den anderen höher als sich selbst achten.
9. Ehrbar – ein vorbildliches Verhalten gegenüber jedermann.
10. Friedfertig – soweit es möglich ist und von einem selbst abhängt, lebt ein Christ im Frieden mit seinen Mitmenschen.
11. Nicht rachsüchtig – in den verschiedensten Situationen des Lebens das Böse mit dem Guten besiegen und sich selbst nicht vom Bösen übermannen lassen.

Ist dies ein zu hoher Maßstab an uns? Ein Idealbild, das wir nie ganz erreichen können?
Lasst uns dafür beten, dass wir jeden neuen Tag dazu nutzen, es ein Stück besser zu machen. Ein Stück Jesus ähnlicher zu werden und ihm die Gelegenheit zu geben, uns zu verändern.