Gott – der Heilige Geist

Römer 8,14 - Monatsvers September

Alle, die sich von Gottes Geist leiten lassen, sind seine Söhne und Töchter.

Nachdem wir im Vormonat Gott – den Sohn näher betrachtet haben, steht in der neuen Ausgabe der Evangeliums Posaune eine andere Seite der Dreieinigkeit Gottes im Fokus: Gott – der Heilige Geist.

Was bedeutet es beispielsweise, Gottes Heiligen Geist im Alltag und der Praxis zu erleben?
Folgender Auszug aus dem Text „Unter der Führung des Heiligen Geistes“ gibt eine erste Antwort und einen Vorgeschmack auf die aktuelle Ausgabe der Evangeliums Posaune:

„Wir brauchen nicht auf große Visionen oder übernatürliche Stimmen zu warten.
Er [der Heilige Geist] wirkt ganz schlicht und verborgen in unserem Leben.
Er hilft uns, dem Wort Gottes zu glauben und warnt vor drohenden Versuchungen.
Sind wir zu Fall gekommen, ermutigt er uns, auf die Erlösung Jesu im Glauben zu schauen, anstatt auf die Sünde.
Mutlosen gibt der Heilige Geist neue Kraft und hilft ihnen, das Ziel klarer und fester ins Auge zu fassen. In schweren Schicksalsschlägen weist er aufwärts zu dem, der keine Fehler macht und dessen Führungen nur Weisheit und Liebe sind.
Vor lebenswichtigen Entscheidungen schenkt er uns die innere Gewissheit für den richtigen Weg.
Er hilft uns, unsere Mitmenschen ebenfalls auf das rechte Ziel hinzuweisen.
In der Sterbestunde ist er unsichtbar bei uns und führt uns selig in die ewige Gotteswelt hinein.“