"Öffne mir die Augen, dass ich sehe die Wunder an deinem Gesetz"

Psalm 119,18 - Monatsvers August

Der Verfasser dieses Psalmes hatte das tiefe Bedürfnis, dass er dem Wort Gottes gegenüber nicht blind ist. Wenn ein blinder Mensch durch eine Operation sein Augenlicht wiederbekommt, ist seine Freude unbeschreiblich. Die Freude ist noch größer, wenn Gott unsere innere Blindheit nimmt, so dass wir die Herrlichkeit der Schrift sehen können. Welche Tiefen und welche Wunder sehen wir dann in Gottes Wort!

Gottes Wort ist ein Spiegel für unser Leben und unseren Charakter, ist Urteilsspruch und Gnadenspruch, ein Testament für uns gemacht, ist Brot des Lebens, das wir essen dürfen, Wegweisung, Rat und Kraft, eine Rüstung die kein Pfeil durchdringen kann.

"Das Wort unseres Gottes bleibt in Ewigkeit" (Jesaja 40,8) Sehen wir so Gottes Wort? "Herr, dass ich sehen möge"! (Lukas 18,41).