"Sehet, welch eine Liebe ..."

1. Joh. 3,1 - Monatsvers September

"Sehet, welch eine Liebe hat uns der Vater erzeigt, dass wir Gottes Kinder heißen sollen!"

"Meine Lieben, wir sind nun Gottes Kinder; es ist aber noch nicht offenbar geworden, was wir sein werden. Wir wissen aber: wenn es offenbar wird, werden wir ihm gleich sein, denn wir werden ihn sehen wie er ist." 1. Joh. 3,2

Der Apostel Johannes ist voller Begeisterung über die rettende Liebe Gottes. Er möchte auch uns den Blick dafür öffnen. Je mehr wir diese Liebe erkennen und bewundern, desto tiefer verstehen wir den Erlösungsplan Gottes. Wir werden mit dieser Liebe erfüllt und von dieser Liebe bewegt, auch anderen davon zu erzählen. Dann bekommen auch wir diese feste Gewissheit, dass Gott zu seinem Ziel kommt, nämlich, dass wir bei seiner Erscheinung das Ebenbild Jesu in uns tragen werden. Und wir werden jetzt schon verklärt in sein Bild von einer Herrlichkeit zu der andern.. (vgl. 2. Kor. 3,18). Jetzt sehen wir im Glauben, dann im Schauen, "jetzt durch einen Spiegel ein dunkles Bild; dann aber von Angesicht zu Angesicht." (1. Kor. 13,12). Das ist das Erbe der Kinder Gottes.

Möchten Sie auch ein Kind Gottes werden?