Was sagt die Bibel?

In unserer neuen Kategorie möchten wir Begriffe rund um den Glauben auf biblischer Grundlage kurz erklären. Taucht einer dieser Begriffe in einem Text auf unserer Webseite auf, können Sie über einen Link direkt die Erklärung durchlesen. Wir hoffen, dass Ihnen manche Begriffe so verständlich werden und wünschen Gottes Segen!

Keuschheit

Was ist "Keuschheit"?

Die Keuschheit gehört zu der Frucht des Geistes (Galater 5,23). Unter Keuschheit ist eine innerliche und äußerliche Reinheit zu verstehen. Innerlich keusch zu sein meint, dass man sich von sündigen Begierden, schlechten Gedanken etc. reinhält. Äußerliche Keuschheit bezieht sich auf alles, was von dem Menschen ausgeht – sei es sein Reden, sein Handeln oder sein Erscheinungsbild. Auch dieses soll rein sein (1. Timotheus 4,12; 1. Petrus 3,1-2).

Kind Gottes

Wer ist ein "Kind Gottes"?

Ein "Kind Gottes" ist jeder Mensch, dessen Sünden vergeben sind. Es glaubt von ganzem Herzen an Gott und seinen Sohn Jesus Christus, hat ihn ins Herz aufgenommen und hat dadurch neues Leben aus Gott bekommen. Gott sorgt für es wie ein Vater für sein Kind. Die Bibel sagt: "Denn ihr seid alle Gottes Kinder durch den Glauben an Jesus Christus" (Galater 3,26). "Denn welche der Geist Gottes treibt, die sind Gottes Kinder" (Römer 8,14).

Knechtschaft und Freiheit in Jesus Christus

Was ist "Knechtschaft und Freiheit in Jesus Christus"?

Die Bibel sagt, dass der Mensch immer einen Herrn hat und dass er nur einem dienen kann (Matthäus 6,24). Ein Mensch, der gottlos lebt wird, von der Sünde beherrscht. Er ist ein Knecht der Sünde. Jemand, der durch Jesus von diesem Zustand befreit wurde, bekommt einen neuen Herrn -  nämlich Jesus - und wird ihm dienen. Diese Knechtschaft in Christus Jesus ist aber nicht negativ zu verstehen, da sie uns davor schützt, wiederum Knechte der Sünde zu werden. Sie gibt uns also Freiheit. Freiheit, die Sünde nicht zu tun, sondern Gottes Willen zu erfüllen und seine Gemeinschaft zu genießen. Dass Jesus seine Nachfolger nicht als Knechte im eigentlichen Sinn ansieht, zeigt folgendes Zitat Jesu in Johannes 15,15: ”Ich nenne euch nicht mehr Knechte, denn der Knecht weiß nicht, was sein Herr tut; euch aber habe ich Freunde genannt, weil ich euch alles verkündet habe, was ich von meinem Vater gehört habe.”
Die Freiheit in Christus impliziert außer der Sündenbefreiung auch noch die Befreiung vom Mosaischen Gesetz (sprich Tieropfer, Sabbathaltung etc.).

Einträge 1 bis 3 von 3

Begriff suchen: